Informationen für Helfer von Flüchtlingen                 in Deutschland, Österreich, Schweiz & Belgien                     

      plus EU-Infos                          

Diese Homepage informiert Helfer und Asylsuchende (Flüchtlinge, Migranten ...) in den deutschsprachigen Ländern themenübergreifend.. Regionale Informationen werden als solche gekennzeichnet.

Für spezielle Fragen bzw. Themen nutzen Sie bitte die Suchfunktion auf der rechten Seite. Damit kommen Sie schneller zum Ziel.


Neues & Aktualisierungen 

Alle auf dieser Startseite gelistenen Nachrichten sind in der Homepage aufgenommen und damit suchbar. Ausgenommen sind zeitlich begrenzte Infos.

  • 30.04.2018: Die Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS) hat neue Erklärvideos entwickelt, um geflüchtete Menschen für die Gefahren des Cannabiskonsums und für die Risiken des Medikamentenmissbrauchs zu sensibilisieren. In jeweils 90 Sekunden werden in den Filmen gesundheitliche Risiken und rechtliche Hintergründe in Deutschland erläutert und Unterstützungsangebote aufgezeigt. Die Videos sind jeweils in fünf Sprachversionen (Deutsch, Englisch, Arabisch, Dari und Tigrinya) verfügbar. - Adresse
  • 30.04.2018: Carolina Phillips hat in Poing intensiv mit Asylbewerbern ehrenamtlich gearbeitet. Ihr Buch über diese Arbeit heisst  "HALTESTELLE POING - Die Asylbewerber und ich - eine Leidenschaft" (ISBN 9783741210341). 
  • 30.04.2018: Es gibt nun einen Asylhelferleitfaden der Integrationsbeauftragten der Bayerischen Staatsregierung. Download
  • 30.04.2018: Ein neues Portal: www.integrationskreis.de. Diese Seite präsentiert Integrationshilfen und -projekte in ganz Bayern, die generell ALLEN Menschen mit Migrationshintergrund offen stehen, also auch Migranten/innen ohne Fluchthintergrund. 
  • 16.03.2018Die HLS hat zwei weitere Erklärvideos für Geflüchtete entwickelt. In jeweils 90 Sekunden werden die Gefahren des Cannabiskonsums und des Medikamentenmissbrauchs thematisiert. Die Techniker Krankenkasse (TK) in Hessen hat die Filmentwicklung im Rahmen der Selbsthilfeförderung unterstützt. Die Videos sind jeweils in fünf Sprachversionen (Deutsch, Englisch, Arabisch, Dari und Tigrinya) verfügbar.- Info der Hessischen Landesstelle für Suchtfragen e.V. -  Download
  • 16.03.2018: Es passiert immer mal wieder, dass Gestattete bzw. Geduldete, von der ABH aufgefordert werden, ein Deutschzertifikat vorzuweisen, obwohl sie die Berufsintegrationsklasse besucht haben. Dies ist laut Innenminister Herrmann (Bayern) nicht notwendig 


Zugriffe auf diese Seite seit dem 01.02.2016:   

 

39171